0
0,0 rating
(0 Bewertungen)
Überblick
Min. Einzahlung100 €
Max. Hebel1:30
EUR/USD Spreadab 0,9 Pips
HauptsitzDublin
Gegründet2006
RegulierungMiFID
Handelsangebot
  • Forex
  • CFD
  • Kryptowährungen
  • Aktien-CFDs
  • Indizes
  • Rohstoffe
AVATrade besuchen
84-94% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

AVATrade Erfahrungen und Test 2020

Bei AvaTrade handelt es sich um einen Online Broker. Er bietet ein gut strukturiertes und umfangreiches Angebot an. Neben dem breiten Werteindex bietet der Anbieter seinen Kunden auch inhaltliche und technische Unterstützung. Aber wie kann ein Konto bei AvaTrade eröffnet werden und welche Handelsplattformen stehen zur Verfügung? All dies und mehr erfahren Sie in diesem Beitrag. Anschließend werden Sie sich definitiv besser auskennen und selbst entscheiden können, ob Sie ein Konto bei AvaTrade anlegen möchten oder nicht.

Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei AvaTrade kann sehr unkompliziert erfolgen. Das Ganze dauert nur wenige Augenblicke. Am Anfang muss sich der Trader für eine Handelsplattform entscheiden. Es kann zwischen Mirror Trader, AvaTrader und MetaTrader 4 gewählt werden. Anschließend müssen einige Angaben wie die Anschrift oder der eigene Name gemacht werden. Darüber hinaus muss der Betroffene auch seinen Vermögensstand und seine Handelserfahrung preisgeben. Sollte dies bewerkstelligt worden sein, kann es mit dem Handel losgehen. Allerdings ist es wichtig, zu wissen, dass mindestens zwei der folgenden drei Kriterien erfüllt sein müssen. Es muss genügend Trading-Aktivität vorhanden sein.

Dies bedeutet, die durchschnittliche Häufigkeit im Laufe der letzten vier Quartale muss bei zehn Transaktionen pro Quartal liegen. Es sollte einschlägige Erfahrung im Finanzdienstleistungssektor mitgebracht werden. Dies bedeutet, der Betroffene muss mindestens ein Jahr im Finanzsektor in einer professionellen Position gearbeitet haben oder dies noch tun. Dies resultiert daraus, da man in so einem Fall Wissen über die Dienstleistungen und die geplanten Transaktionen mitbringt. Letztlich muss ein Finanzinstrumentportfolio von 500.000 Euro vorliegen. In dieses Portfolio sind Aktien, Derivate, Bargeldeinlagen und Schuldtitel einzurechnen. Nicht bedeutsam sind in diesem Hinblick Nominalwerte von Hebelinstrumenten und direkter Rohstoffbesitz. Sollten zwei von den genannten Kriterien erfüllt werden, qualifiziert sich der Betroffene für ein professionelles Konto.

Gebühren

GebührenKosten
Kontogebühr
Nein
Einzahlungsgebühr
0 €
Abhebegebühr
0 €
Inaktivitätsgebühr
Ja (50€ pro Quartal nach 3 Monaten Inaktivität
84-94% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Aus den AvaTrade Erfahrungen kann entnommen werden, dass bei dem Broker natürlich auch Gebühren anfallen. Allgemein kann beachtet werden, dass bei AvaTrade günstige Spreads für wichtige Währungspaare angeboten werden. Darüber hinaus fällt eine Inaktivitätsgebühr an, wenn der Trader das Konto mehr als sechs Monate nicht benutzt. Sehr wichtige Kunden haben die Möglichkeit, ihre Konditionen und Gebühren mit AvaTrade individuell zu vereinbaren. Jeder, der über 100 Euro verfügt, kann im Prinzip ein Konto eröffnen. Es fallen keine Gebühren für die Kontoführung und keine Gebühren für die Ein- und Auszahlungen an. Die AvaTrade Erfahrungen zeigen, dass auf der Website von Avatrade unter der Rubrik Handelsbedingungen wesentliche Informationen über die Spreads von AvaTrade für jedes handelbare Finanzinstrument gefunden werden können. In dieser Übersicht werden auch die Handelszeiten, Prämien und Losgrößen aufgelistet.

Beim Trading fallen bei AvaTrade Handelsgebühren an. Mögliche Gebühren stellen die Fälligkeitsverlängerung, die Inaktivitätsgebühr, die Übernachtgebühren und die Spreads dar. Die primären Währungspaare wie Euro und US-Dollar sowie Euro und Pfund liegen bei drei Punkten. Devisenpaare wie Euro und Australischer Dollar sind bei acht Punkten zu finden. Euro und Schwedische Kronen hingegen sogar bei 40 Punkten. Es ist wichtig, zu wissen, dass der AvaTrade Spread entweder variabel oder fest sein kann. Übernachtgebühren, welche auch als Rollover-Gebühren betitelt werden, entstehen dann, wenn eine offene Position über die Nacht gehalten werden soll. Wenn eine Verkaufsposition über die Nacht gehalten werden soll, kostet das bei dem Währungspaar Euro und US-Dollar ungefähr 1,4 Prozent pro Lot. Sollte eine Kaufposition vorliegen, werden 0,8 Prozent gutgeschrieben.

Ein- und Auszahlung

Ein- und AuszahlungVerfügbar
VISA, Mastercard
Ja
Kredit- und Debitkarten
Ja
Banküberweisung
Ja
84-94% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Die AvaTrade Erfahrungen zeigen, dass AvaTrade anderen Brokern bei den Auszahlungs- und Einzahlungsrichtlinien einen Schritt voraus ist. Es ist wichtig, zu wissen, dass sich jeder Kunde von AvaTrade selbst aussuchen kann, welche Einzahlungsmethode er wählt. Es steht zum einen die Banküberweisung und zum anderen die Kreditkarte zur Auswahl. Darüber hinaus kann jeder Kunde von AvaTrade eine Einzahlung via Neteller, Webmoney oder Skrill vornehmen. Hierfür muss allerdings die Voraussetzung vorliegen, dass der Betroffene nicht aus einem Land der Europäischen Union und auch nicht aus Australien kommt. Die AvaTrade Erfahrungen zeigen, dass der Mindesteinzahlungsbetrag zum einen von der Einzahlungsmethode und zum anderen von der Währung abhängig ist. Für eine Einzahlung mit der Kreditkarte müssen mindestens 100 Australische Dollar, mindestens 100 Britische Pfund, mindestens 100 US-Dollar oder mindestens 100 Euro eingezahlt werden. Bei einer Einzahlung per Banküberweisung müssen mindestens 500 Australische Dollar, mindestens 500 Britische Pfund, mindestens 500 US-Dollar oder mindestens 500 Euro eingezahlt werden. Jeder, der eine Einzahlung mit der Kreditkarte vornimmt, wird von AvaTrade aufgefordert, seine Daten zu verifizieren. Es wird eine Farbkopie des nationalen Personalausweises, des Personalausweises oder des Reisepasses benötigt.

Die Daten müssen mit den eingegebenen Daten vom Konto übereinstimmen. Außerdem wird eine aktuelle Rechnung, bei der sowohl der Name als auch die Adresse gut erkennbar sind benötigt. Natürlich müssen auch diese Daten mit den Daten vom Konto übereinstimmen. Darüber hinaus zeigen die AvaTrade Erfahrungen, dass sich AvaTrade das Recht vorbehält, eine Farbkopie von der Kreditkarte anzufordern, damit die Angaben auf der jeweiligen Karte überprüft werden können. Es ist wichtig, zu wissen, dass die Dokumente im AvaTrade Konto upgeloadet werden können. Alternativ können die Dokumente auch an die E-Mail-Adresse des Kundensupports geschickt werden. Die AvaTrade Erfahrungen zeigen außerdem, dass man für eine Auszahlung vorab ein Online-Formular ausfüllen muss. Das Formular ist im Konto zu finden. Es ist sehr wichtig, zu wissen, dass das Konto verifiziert sein muss, damit die Auszahlung genehmigt werden kann. Im Normalfall sollte eine Auszahlung ein oder zwei Werktage dauern. Zu Werktagen werden in diesem Fall Montag bis Freitag gezählt. US-Feiertage sind ausgenommen. Es kann jedoch dazu kommen, dass der Betrag im Konto erst später sichtbar wird. Dies ist aufgrund der unterschiedlichen Regulationen der Fall.

Handelsplattformen

HandelsplattformenVerfügbar
Web
Ja
Desktop
Ja
Mobil
Ja
84-94% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Die AvaTrade Erfahrungen zeigen, dass unterschiedliche Plattformen angeboten werden. Die erste Plattform heißt MetaTrader 4. Seit ihrer Einführung repräsentiert sie den Branchenstandard. MetaTrader 4 bietet ein sehr hohes Maß von Technologie- und Sicherheitsstandards. Die native Programmiersprache MQL4 ermöglicht es, dass unterschiedliche kundenspezifische Trading-Tools genutzt werden. Es wird ein Fachberater herangezogen. Neben den eingebauten technischen Indikatoren können die Trader auch die benutzerdefinierten Werkzeuge entwickeln. Darüber hinaus stellt MetaTrader 4 ein Skript bereit. Dieses kann programmiert werden, sodass alle Funktionen ausgeführt werden können. Dies ermöglicht es, dass die offenen Aufträge geschlossen werden können und alle Indikatoren gelöscht werden können. Außerdem gibt es Bibliotheken, welche die benutzerdefinierten Anwendungen speichern und ganz einfach verteilen können. Die MetaTrader 4 Plattform wird sehr häufig benutzt. Sie funktioniert sowohl auf mobilen Geräten als auch im Web. Die Plattform ist sowohl für iOS als auch für Android geeignet. Hierfür muss lediglich der Google Play Store oder der App Store besucht werden und die MetaTrader 4 App heruntergeladen werden.

Die App kommt von MetaQuotes Software Corp. Danach muss sich der Betroffene nur noch im eigenen Konto anmelden, indem er die Login-, Server- und Brokerdaten auswählt. Sie möchten sich die App nicht herunterladen oder haben nicht ausreichend Speicherplatz zur Verfügung? Das ist natürlich kein Problem. Die AvaTrade Erfahrungen zeigen, dass auch ganz einfach ohne Probleme über den Browser getradet werden kann. Hierfür muss die MetaTrader 4 Seite auf der AvaTrade-Website geöffnet werden. Anschließend muss ein Klick auf „Web“ erfolgen. Hier müssen nur noch die Anmeldedaten eingegeben werden und schon kann mit dem Trading begonnen werden. Es kann jedes Betriebssystem und jeder Browser benutzt werden. Es wird lediglich eine Internetverbindung benötigt. Die zweite Plattform heißt MetaTrader 5. Es handelt sich um die neueste MetaTrader-Handelsplattform. Es ist eine multifunktionale und hochmoderne Plattform, welche technische und fortschrittlicheTools anbietet. MetaTrader 5 wurde entwickelt, damit ein erweitertes Trading angeboten werden kann. Es ist möglich, dass eine Vielzahl an fortschrittlichen Werkzeugen verwendet wird. MetaTrader 5 unterstützt eine primäre Programmiersprache für die Entwicklung von den Finanzanwendungen. Die Programmiersprache MQL5 ist zum einen fortschrittlicher und hat zum anderen einen schnelleren Entwicklungszyklus als MetaTrader 4. Bei Expert Advisors handelt es sich im Grunde genommen um Programme, welche es ermöglichen, dass automatisierte Handelsstrategien auf dem Devisenmarkt angewendet werden. Außerdem bietet Mega Trader 5 auch benutzerdefinierte Indikatoren an.

Es wird eine Vielzahl an integrierten technischen Indikatoren angeboten. Es können mathematische Werkzeuge entwickelt werden. Bei einem Skript handelt es sich um eine Anwendung, welche programmiert werden kann, damit beliebige Funktionen ausgeführt werden können. Bei MetaTrader 5 gibt es ein Skript zum Löschen von allen Indikatoren. Alternativ kann auch ein Skript zum Schließen von allen Aufträgen benutzt werden. Die letzte Funktion, welche durch MetaTrader 5 angeboten wird, ist die Bibliothek. Es gibt benutzerdefinierte Funktionen, welche entwickelt wurden, damit Teile von benutzerdefinierten Anwendungen leichter verteilt und gespeichert werden können. Natürlich kann auch MetaTrader 5 sowohl auf dem mobilen Gerät als auch im Web benutzt werden. Die App kann sowohl auf iOS-Geräten als auch auf Android-Geräten benutzt werden. Hierfür muss lediglich der Google Play Store oder der App Store aufgerufen werden und die MetaTrader 5 App von MetaQuotes Software Corp heruntergeladen werden. Danach kann sich der Betroffene in seinem Konto anmelden, indem er die Anmelde-, Server- und Brokerdaten eingibt. Mit MetaTrader 5 kann auch direkt von dem Browser aus gehandelt werden. Um darauf zugreifen zu können, muss einfach die MetaTrader 5 Seite geöffnet werden. Hierfür kann auf der AvaTrade Website auf „Web“ geklickt werden. Hier müssen nur noch die Anmeldedaten eingegeben werden und schon kann mit dem Trading begonnen werden. Es kann jedes Betriebssystem und jeder Browser benutzt werden. Es wird lediglich eine Internetverbindung benötigt.

Mobile Trading

Die AvaTrade Erfahrungen zeigen, dass bei AvaTrade auch mobiles Trading möglich ist. Es wird eine einzigartige Technologie geboten. Die Trades können auf einen Blick gesehen werden. Hierfür kann eine eigene Watch-Liste erstellt werden. Natürlich kann sich der Betroffene auch die Charts und die Live-Kurse anzeigen lassen. Es kann mit mehr als 1.000 Instrumenten gehandelt werden. Dies sind führende Währungspaare, Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe und vieles mehr. Es ist ein direkter Zugriff möglich. Wenn das AvaProtect Feature in der AvaTradeGO App gewählt wird, kann der Betroffene von absoluter Sicherheit während des geschützten Zeitraums profitieren. Mit der App ist das Tradingerlebnis sehr einfach. Es gibt ein ausgefeiltes Bedienpanel. Dieses ist mit intuitiven Verwaltungstools, mit Zoom für die Einzelheiten und mit übersichtlichen Charts ergänzt. Außerdem gibt es viele einzigartige und hilfreiche Funktionen in der App. Das Trading kann mit der App wesentlich einfacher geschehen.

Dies resultiert daraus, da die App eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Eröffnen von den Trades sowie ein Feedback über die eigene Aktivität anbietet. Darüber hinaus können mit der App mehrere Konten verwaltet werden. Die AvaTrade Erfahrungen zeigen, dass zwischen dem Echtgeld- und dem Demokonto gewechselt werden kann. So können die Betroffenen alle Informationen erhalten, welche sie für die Trades benötigen. Letztlich kann aus den AvaTrade Erfahrungen entnommen werden, dass unglaubliche Funktionen in der App zur Verfügung stehen. Dies ist zum Beispiel eine Übersicht, wie sich die Märkte in Echtzeit entwickeln. So können soziale Trends überwacht werden. Die Technologie unterstützt den Kunden dabei, alle wichtigen Finanzinformationen zu bekommen. Darüber hinaus sind bei AvaTrade alle Instrumente miteinander verknüpft, sodass der Kunde genauere und bessere Entscheidungen treffen kann. Es kann gesehen werden, was andere Trader verkaufen und kaufen. Darüber hinaus werden visuelle Darstellungen und das Trading-Verhalten mit aktuellen Informationen dargestellt.

Jetzt kostenlos testen
Starten Sie noch heute und testen sie unverbindlich das kostenlose Demokonto von AVATrade! Die Anmeldung dauert nur wenige Minuten!

Regulierung und Sicherheit

KundenGeschützter BetragReguliert/AutorisiertRechtssubjekt
EU
€50,000Central Bank of Ireland (C53877), MiFID-konformAVA Trade EU Ltd
Australien
Kein Schutz(ASIC) Australian Securities and Investments CommissionAVA Capital Markets Australia Pty Ltd.
Südafrika
Kein Schutz(FSCA) Financial Sector Conduct AuthorityAva Capital Markets Pty Ltd.
Japan
Kein SchutzFinancial Services Agency (Nr. 1662), Financial Futures Association of Japan (Nr. 1574)AVA Trade Japan K.K.

Die AvaTrade Erfahrungen zeigen, dass sich AvaTrade auf Indizes, Anleihen und ETFs spezialisiert. AvaTrade ist in unterschiedlichen Ländern reguliert. Dadurch kann dem Kunden vermittelt werden, dass es sich um einen etablierten und zuverlässigen Broker handelt. AvaTrade setzt sich mit strengen Compliance-Anforderungen auseinander. AvaTrade verfügt über Lizenzen in der Europäischen Union, Australien, Japan, Südafrika, dem Mittleren Osten sowie International. In der Europäischen Union ist AvaTrade EU Ltd in Irland integriert und wird dort durch die Central Bank of Ireland reguliert. Es handelt sich um ein lizenziertes Investmentunternehmen, welches MiFID-konform ist. MiFID ist dafür verantwortlich, dass es sich um ein einheitliches Regulierungssystem dreht, was die Investitionsservies in der Europäischen Union betrifft. Durch diese Richtlinie können die finanzielle Transparenz sowie die Effizienz erhöht werden. Darüber hinaus wird ein großartiger Kundenschutz angeboten. In Australien ist AvaTrade bei der Australian Securities & Investments Commission lizenziert. Es handelt sich um die Regulierungsbehörde in Australien, welche dafür verantwortlich ist, dass die Finanzmärkte transparent und fair gestaltet sind. Es ist wichtig, zu wissen, dass die australische Lizenz und Regulierung nur für all jene Bewohner gilt, welche in Australien leben.

In Japan wird AvaTrade durch die Financial Services Agency sowie die Financial Futures Association of Japan reguliert und lizenziert. Am südafrikanischen Markt ist AvaTrade unter dem Namen Ava Capital Markets Pty Ltd bekannt und wird von South Africa Financial Sector Conduct Authority reguliert. Im Mittleren Osten wurde ADGM gegründet. Es handelt sich um eine Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen. Sie soll für die Finanzdienstleistungen ein fortschrittliches Umfeld schaffen und den internationalen Finanzplatz mit den unerwünschten Auswirkungen und den potenziellen Risiken einschränken. Es ist wichtig, zu wissen, dass die FSRA-Richtlinien sowie die Einhaltung von den Vorschriften und den Regeln mit den internationalen Standards übereinstimmen. Natürlich steht AvaTrade auch international zur Verfügung. Es handelt sich um die AvaTrade Ltd, ein registriertes Finanzdienstleistungsunternehmen auf den britischen Jungferninseln. Die Regulierung erfolgt durch die British Virgin Islands Financial Servies Commission. Es handelt sich um die einzige Finanzdienstleistungsregulierungsbehörde, welche von Personen und Unternehmen in dem Gebiet betrieben wird.

Bildungsangebot

Die AvaTrade Erfahrungen zeigen, dass AvaTrade unterschiedliche Schulungangebote und Tools für die Kunden bereitstellt. Der Kunde erhält Zugriff auf einige Hilfsmittel, welche ihn beim Trading unterstützen könnten. Die wichtigsten Angebote sind Forex eBook, Video Seminare, der Wirtschaftskalender sowie das Autochartist Tool für den MetaTrader. Die Tools können im Navigationsmenü unter „Trading Info“ gefunden werden. Das Autochartist Tool ist eine Erweiterung von dem MetaTrader. Es können spezielle Formationen im Chart gesucht werden und diese kann man sich anschließend anzeigen lassen. Das ist vor allem für Anfänger sehr hilfreich. Dies resultiert daraus, da bei Anfängern häufig das Problem aufkommt, dass sie den Chart nicht richtig analysieren können. Darüber hinaus stellt auch der Wirtschaftskalender ein bedeutendes Tool dar. Es handelt sich um einen normalen Kalender. In diesem sind die Ergebnisse eingetragen, welche einen Einfluss auf die Kurse haben. In diesem Kalender wird auch angegeben, wie wichtig jedes Ergebnis ist. Die Schulungsangebote hingegen sind unter dem Punkt „Trading lernen“ zu finden. Es wird ein eBook, in welchem es sich um den Forex Handel geht, zur Verfügung gestellt. In diesem Buch werden aber auch allgemeine Hinweise vermittelt. Diese können auf allen Märkten angewendet werden. Außerdem werden Video Seminare angeboten, welche für das Erlernen des Tradings sehr hilfreich sein könnten.

Vorteile

Vorteile
  • Social Trading ist möglich
  • Neukunden erhalten einen Bonus
  • Der Broker verfügt über langjährige Erfahrung
  • das Angebot umfasst Schulungen
  • Demo-Version verfügbar
  • kein hohes Kapital benötigt

Nachteile

Nachteile
  • hohe Spreads im Vergleich zu anderen Anbietern
  • kein deutscher Broker

Kundensupport

Die AvaTrade Erfahrungen zeigen, dass bei diesem Anbieter ein Support angeboten wird, welcher 24 Stunden an einem Werktag erreicht werden kann. Darüber hinaus arbeiten einige Menschen, welche Deutsch sprechen, bei dem Unternehmen. Dies bedeutet, die Kunden können im Chat, per E-Mail oder am Telefon auch eine Auskunft in der deutschen Sprache erhalten. Allerdings zeigen die AvaTrade Erfahrungen, dass der Anbieter nicht nur einen schnellen Support anbietet, sondern auch Live-Webinare, Video und Schulungen bereitstellt. Damit können auch Anfänger den Handel komplett erlernen. Dies resultiert daraus, da das Schulungsangebot sehr groß ist. Von dem Service profitieren auch fortgeschrittene Händler.

Zusammenfassung

Letztlich beweisen die AvaTrade Erfahrungen, dass der Broker ein umfangreiches Angebot zur Verfügung stellt. Zum einen kann Social Trading betrieben werden. Dies bedeutet, der Anbieter präsentiert sich sehr modern und ist breit aufgestellt. Zum anderen kann natürlich auch klassisch gehandelt werden. Darüber hinaus beweisen die AvaTrade Erfahrungen, dass viele Kunden die Webinare nutzen und so das Traden wesentlich einfacher erlernen können. AvaTrade bietet unterschiedliche Handelsplattformen an. Weiters gibt es AvaTrade auch als App. Dies ermöglicht einen flexiblen und effektiven Handel von unterwegs. Die Mindesteinlage ist mit 100 Euro sehr gering. Alles in allem handelt es sich um einen sehr attraktiven Broker mit langjähriger Erfahrung und einem guten Angebot.

0
0,0 rating
(0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Gut0%
Mittelmäßig0%
Schlecht0%

Noch keine Erfahrungen. Seien Sie der/die Erste!